info@rechtverstehen.de   |   +49 (0) 6172 45 46 2 - 0

Arbeitsverhältnis

Investieren Sie bei der Auswahl Ihres Rechtsanwalts erfolgreich in Ihre Zukunft.

Über die Qualität Ihrer Interessenvertretung entscheidet, neben seinen besonderen Rechtskenntnissen, vor allem die Bereitschaft Ihres Rechtsanwalts, sich Zeit zur Entwicklung eines umfassenden Verständnisses Ihrer individuellen Situation zu nehmen. Dagegen ist die Zahl der in einer Kanzlei vereinten Rechtsanwälte unbedeutend. Das gilt für Arbeitnehmer und für Arbeitgeber nahezu gleichermaßen.

Derartige, vom Verständnis geprägte Beratung erhalten Sie von dieser Kanzlei schon bei der Gestaltung von Anstellungsverträgen von Geschäftsführern oder bei Arbeitsverträgen von Arbeitnehmern oder Leitenden Angestellten. Auch die anwaltliche Beratung, Betreuung und Begleitung bei der Beendigung von Dienstverhältnissen oder Arbeitsverhältnissen stellt ein sinnvolles Investment dar. Jede Kündigung ist Beginn eines Neuanfangs.

Selbstverständlich steht kompetente Beratung und Betreuung auch während des bestehenden Dienst- oder Arbeitsverhältnisses zur Verfügung, insbesondere bei Problemstellungen im Zusammenhang mit:

  • Betrieblicher Altersversorgung
  • Zielvereinbarung
  • Abmahnung
  • Arbeitszeit
  • Arbeitszeugnis
  • Befristung
  • Betriebsübergang
  • Datenschutz / Datenschutzbeauftragten
  • Dienstreisen
  • Dienstwagen
  • Elternzeit
  • Entsendung
  • Insolvenz
  • Mobbing
  • Mutterschutz / Schwangerschaft
  • Schwerbehinderung / Gleichstellung
  • Teilzeit
  • Urlaub / Bildungsurlaub
  • Vergütung/Entgelt/Gehalt/Lohn.

Auf all diesen Gebieten ist rechtzeitig eingeholter und verständlicher anwaltlicher Rat oft unentbehrlich.

Dabei ist jedes Arbeitsverhältnis einzigartig. In ihm vereinen sich ganz unterschiedliche Interessen wirtschaftlicher, sozialer, menschlicher, psychologischer und organisatorischer Natur.

Die Lösung Ihrer ganz individuellen Problemstellung kann nur gelingen, wenn alle Facetten der individuellen Situation richtig erkannt und verstanden werden.

Weder der Bestand des Arbeitsverhältnisses noch eine gut funktionierende betriebliche Organisation vertragen unnötige gerichtliche Eskalationen. Werden sie aber dennoch notwendig, müssen sie auch mit aller Konsequenz und erfolgreich geführt werden können. Gute arbeitsrechtliche Betreuung und Beratung beginnen daher mit Zuhören und Nachfragen.

Der Aufbau eines belastbaren Vertrauensverhältnisses ist die notwendige Basis, um Ratsuchenden zu ihrem Recht verhelfen zu können.

zum Seitenanfang